Nächster Lesung:

Rosenrazzia - lyrik und klang mit der windkapelle

viola beer · gitarre

günter bozem · percussion

katharina eismann · text

do 30. 3. 2017    20:30 Uhr  Eintritt 12,- €

Auf der lyrischen Landkarte kommen Weltmusiker, Marktfrauen, Grenzgänger, große und kleine Überlebenskünstler zu Wort. Von einer ungewöhnlichen Begegnung in der Offenbacher Kreativszene handelt die Skizze „Vom Rapper und Klein Al Pacino“.

Katharina Eismann und Günter Bozem lernten sich im t-raum während der Aktion „Künstler für Menschenrechte“ kennen. Er lud sie in seine Radiosendung „Interkult“ ein. Aus dem Interview aus Metapher und Klang entstand die „Windkapelle“.
Lyrik und Klang mit der „Rosenrazzia“, im melancholisch-rhythmischen Dialog auf der Textroute von Eismanns Bordbuch „Grenzgänge".

Katharina Eismann, geboren 1964 in Temeswar, in Westrumänien, ist ilängst keine Unbekannte mehr. Mehrsprachig aufgewachsen, durch den Besuch der philologischen Abteilung des deutschsprachigen Nikolaus Lenau Lyzeums sowie der Emigrationserfahrung menschlich, poetisch und sprachlich geprägt, entstanden bald erste Gedichte und Texte. Im t-raum war sie u.a. bereits mit der Gruppe "Wortklang“ zu Gast.
Günter Bozem, Stammgast im t-raum, trommelt in Theatern, auf Weltmusikfestivals und hat auf zahlreichen CD-Produktionen die unterschiedlichsten Percussion- und Schlaginstrumente getrommelt und geschüttelt. Er gilt als intensiver Kenner der lateinamerikanischen und orientalischen Percussion.

Blättern Sie doch mal in unserem Archiv der bisherigen Lesungen

 

Sie  wollen über unsere Veranstaltungen informiert werden?

 

Schicken Sie ein  E-Mail an Ypsilon  mit dem Betreff " Newsletter"